Vielfalt an hochwertigen Holzterrassen

Terrassendielen aus Holz

Große Terrassendielen-Auswahl im Raum Heilbronn und Mosbach aus vielen verschiedenen Holzarten.

Bei der Auswahl unter den verschiedensten Holzarten bieten sich für Ihre Terrasse zahlreiche Möglichkeiten an. Kiefer, Fichte, Douglasie, Lärche, Eiche, Garapa, Bangkirai, Afrikulu, Ipé, Thermohölzer und einige andere Holzarten können Sie in unserer Ausstellung bemustern. 

Bei der Auswahl kommt es sicherlich auf Optik und Preis an, jedoch empfiehlt sich häufig die Beratung durch unsere Fachleute. Hier können folgende für die Auswahl wichtige Aspekte besprochen werden:

  • Einsatz im bauaufsichtlich tragenden oder nicht tragenden Bereich 
  • Bewitterung und das Verhalten der jeweiligen Holzart (Vergrauung, Auswaschung, Trockenrisse, etc.)
  • Mögliches Quell- und Schwindverhalten und daraus resultierende Verlegeabstände
  • Dauerhaftigkeit, Beschaffenheit und Verlegeabstand der Unterkonstruktion
  • Holztypische oder holzarttypische Eigenschaften und Bearbeitungsqualitäten
  • Reinigung, Pflege und Oberflächenbehandlung.

Die Einsatzmöglichkeit der Holzarten richtet sich dabei nach der Dauerhaftigkeit und damit Haltbarkeit des Holzes. Sie ist in verschiedene Klassen eingeteilt, wobei „1“ die beste Dauerhaftigkeit verspricht, „4“ nur eine geringe. Diese Dauerhaftigkeit ist holzartentypisch und abhängig u.a. von der Dichte (Gewicht) des Holzes und vom Harzanteil des Holzes.

V.a. Tropenhölzer (Ipé, Arikulu u.a.) erfüllen die höchsten Ansprüche an die Dauerhaftigkeit einer Terrasse. Um hier dem Risiko zu begegnen, illegal eingeschlagenes Holz zu erwerben, empfehlen wir zertifizierte Hölzer (PEFC, FSC) zu erwerben. Die zertifizierten Produkte garantieren die nachvollziehbare Herkunft aus nachhaltigem Anbau und überwachtem Einschlag.

Dann spielen unterschiedliche Profilierungen eine Rolle. Glatte Oberflächen sind gegenüber profilierten Oberflächen pflegeleichter, trocknen schneller und lassen sich leichter renovieren. Eine Profilierung (geriffelt, genutet) dient mehr der Oberflächenoptik und weniger der Rutschhemmung.

Für die Haltbarkeit der Terrasse, aber auch die Optik, spielt die Frage nach der sichtbaren oder nichtsichtbaren Verschraubung eine Rolle. Bei der sichtbaren Verschraubung wird die Terrassendiele mit Edelstahlschrauben von oben auf die Unterkonstruktion geschraubt. Bei der nichtsichtbaren Verschraubung wird diese entweder von unten auf die Unterkonstruktion fixiert oder bei seitlich genuteten Dielen mit Klammern / Clips auf die Unterkonstruktion geschraubt. Dazu zeigen Ihnen unsere Fachberater zahlreiche Hilfsmittel, Tricks und Kniffe.

Besuchen Sie unsere 270 m² Gartenausstellung und lassen Sie sich von unseren hochwertigen Terrassendielen inspirieren. 

Zögern Sie nicht länger und besuchen Sie uns. 

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen: